Earl-Grey-Likör: einfach selbst gemacht

Earl-Grey-Likör

Hallo ihr Lieben,

schon bald steht Weihnachten vor der Tür, auch wenn gerade heute die Temeraturen von 17 Grad dies gar nicht vermuten lassen.

Ob beim Wichteln im Freundes- und Kollegenkreis, als kleine Aufmerksamkeit für den Gastegeber des nächsten Adventskaffees oder als hübsches Präsent liebevoll verpackt unterm Weihnachtsbaum: mit dem Earl-Grey-Likör könnt ihr nicht nur Teeliebhabern eine Freude machen. Abgesehen von der Ziehzeit über Nacht ist der Likör fix zubereitet und eignet sich somit auch noch als Super-Last-Minute-Geschenk.

Was ist Earl-Grey?

Earl-Grey ist ein Schwarztee, der mit dem duftig-bitteren Öl der Bergamotte-Frucht fein aromatisiert wird. Die Bergamotte gehört zu den Zitrusfrüchten und wurde aus eine Kreuzung von Limette und Bitterorange gezüchtet. Durch ihre ätherischen Öle, die in der Fruchtschale enthalten sind, ist die Bergamotte besonders für die Parfümindustrie und zum Aromatisieren von Tees verwendet und weniger als essbare Frucht. Das feine zitronige Aroma des aufgebrühten Tees passt wunderbar zu den Aromen von Orange und Vanille, die den Geschmack des Likörs abrunden. Als kleiner Nebeneffekt duften bei der Zubereitung die ganze Küche nach Milchschnitte. 😉

Für den Earl-Grey-Likör braucht ihr folgende Zutaten:

  • 20 g losen Earl-Grey-Tee
  • 500 ml Wasser
  • 200 g braunen Kandiszucker
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Bio-Vanilleschote
  • 200 ml Rum
  • 2-3 EL Zitronensaft zum Abschmecken

Zubereitung

Zuerst setzt ihr einen starken Tee mit den losen Teeblättern und heißem, aber nicht mehr kochendem Wasser an. Der Tee sollte mindestens drei Minuten ziehen, da sich sonst das Aroma nicht vollständig entfalten kann. Anschließend gebt ihr den braunen Kandis in den warmen Tee und rührt so lange rum, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.  Nun müsst ihr die Schale der Orange mit einem Messe ganz fein abschälen. Achtet darauf, dass ihr die Schale wirklich dünn abschält und so wenig wie möglich von der inneren weißen Schicht (Albedo) wegschneidet. Die Orangenschalen gebt ihr dann gemeinsam mit dem heraus geschabten Mark der Vanilleschote samt Schote zu der Tee-Kandis-Mischung und rührt noch den Rum dazu. Wer mag, kann mit ein wenig Zitronensaft den Likör noch abschmecken. Das Ganze nun über nach ziehen lassen.

Am nächsten Tag müsst ihr lediglich den Tee-Likör durch einen Sieb abgießen und in Flaschen füllen. Viel Spaß bei ausprobieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.